Ortsgruppe
Elmstein e.V.

Elmstein Günther-Aull-Platz

Sehenswürdigkeit im Bereich des Pfälzerwald-Vereins Ortsgruppe Elmstein e.V.

Günther-Aull-Platz im Jahr 2011
Der Günther-Aull-Platz im Jahr 2011 Photo von Wolfgang Ross

Schriftzug am Günther-Aull-Platz bei Elmstein
Der Schriftzug auf der Rückenlehne der Sitzbank

Blick vom Günther-Aull-Platz auf den Schindhübelturm im November 2016
Günther Aull leitete von 1962 bis 1980 das Forstamt Elmstein Süd und förderte in dieser Funktion u. a. den Freizeitwert des ihm anvertrauten Waldes. So wurden unter seiner Regie beispielsweise der Geisbachweiher samt Freizeitanlage (mittlerweile erweitert zum Biosphärenerlebniscamp Geiswiese) sowie der Schindhübelturm errichtet. Zu seinem Gedenken wurde am 9.8.1987 der Günther-Aull-Platz feierlich eingeweiht. Von hier aus bot sich zunächst eine hervorragende Aussicht auf den Schindhübelturm, im November 2016 jedoch war nur noch das Dach des Turms erkennbar, den restlichen Teil verdecken nachgewachsene Bäume. Daher entschied man sich im Jahr 2016 den pflegeintensiven Günther-Aull-Platz aufzugeben und stattdessen einen Gedenkstein neben den Schindhübelturm zu stellen.

Die Günther-Aull-Bank im November 2016
Die Bank unterlag dem Verwitterungsprozess.
Lage: Openstreetmap bzw. GoogleMaps

Der Günther-Aull-Platz im November 2016
Der Günter Aull Platz im November 2016

Links zur Navigation:
Zurück: Elmstein-Schafhof Mirabellenbank
Weiter: Elmstein-Umgebung Lendle-Linde